Menü schließen




18.06.2023 | 06:14

BYD, Deutsche Telekom, Nikola, Plug Power, TUI – der perfekte Mix?

  • Investments
Bildquelle: Saturn Oil & Gas Inc.

Die Börse hat Phasen, die erinnern an Ebbe und Flut. Wenn Ebbe ist, dann kann sich die beste Aktie nicht halten und sinkt mit dem Gesamtmarkt. Abgesehen von wenigen Ausnahmen, hatten es Aktionäre von Small- und Mid-Caps seit der Boom-Phase in 2021 besonders schwer mit ihren Investments Geld zu verdienen. Seit einigen Wochen mehren sich jedoch die Anzeichen, dass die Flut zurückkehrt und einzelne Aktien haben sich von ihren Tiefstständen entfernt und drehen deutlich nach oben. Es gibt fünf Aktien, die in den kommenden Jahren für eine deutliche Gewinn-Perfomance sprechen und die wenigsten Investoren haben sie momentan auf dem Radar. Mehr dazu im Bericht.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: BYD CO. LTD H YC 1 | CNE100000296 , DT.TELEKOM AG NA | DE0005557508 , NIKOLA CORP. | US6541101050 , PLUG POWER INC. DL-_01 | US72919P2020 , TUI AG NA O.N. | DE000TUAG505

Inhaltsverzeichnis:


    Run auf Wolfram steht bevor

    Almonty Industries bereitet den Start der Wolfram Produktion in der eigenen Mine in Südkorea vor. Das ist von enormer Bedeutung, denn Wolfram ist ein kritischer Rohstoff und über 86 % kommen momentan aus China und Russland. Almonty erwartet rund 5 % des weltweiten Bedarfs zu beliefern. D. h., außerhalb von China und Russland wird Almonty zukünftig einen Marktanteil von über 30 % erreichen. Wolfram ist in seiner Eigenschaft nicht ersetzbar und wird so gut wie für jedes moderne elektronische Gerät benötigt. Lieferkettengesetze und die politischen Spannungen machen Almonty zu einem Übernahmekandidaten, spätestens wenn die erste Tonne Wolfram in Südkorea produziert wird.
    _

    Herzkrankheiten nehmen deutlich zu

    Die Corona-Pandemie ist beendet, geblieben sind jedoch die Long-Covid-Patienten und Menschen mit Impfschäden – und solchen Patienten, die ihre Krankheiten Lock-down-bedingt verschleppt haben. Cardiol Therapeutics hat sich auf die Heilung von Herzproblemen fokussiert und testet momentan zwei Produkte in einer zweiten Phase der klinischen Studie. Die Besonderheit ist, dass der Wirkstoff mit der Cannabis Pflanze einen natürlichen Ursprung hat und sich bereits in anderen Anwendungsbereichen erfolgreich etabliert hat. Die erfolgreiche Heilung von Herzbeutel- und Herzmuskelentzündungen verspricht enormes Potenzial für die Cardiol Aktie. Seit einigen Wochen geht es bereits aufwärts. Ergebnisse der Studien werden bereits in 2023 erwartet.

    Aktie rückt zurück in den Fokus Quelle: REFINITIV

    _

    Erfahrener Experte geht an Bord

    Desert Gold Ventures hat im Westen von Afrika ein Portfolio von 440 qkm Gold-Lizenzen aufgebaut und ist umgeben von namhaften Goldproduzenten wie z.B. B2Gold und Barrick Gold. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit bereits mehr als 1,1 Mio. Unzen Gold nachgewiesen. In den vergangenen Tagen ist Doug Engdahl als Director an Bord gekommen und das dürfte ein Signal für einen Kursanstieg werden. Engdahl ist erfahrener Rohstoffexperte und leitet als CEO das Service-Unternehmen Axiom Exploration. Normalerweise beauftragen Bergbauunternehmen rund um den Globus Engdahl und sein Team, um Rohstoffe zu finden. Bei Desert Gold ist es bereits offensichtlich, dass salopp gesagt überall Gold ist und es nur noch darum geht schnellstmögliches Wachstum auf den Weg zu bringen.

    Desert Gold ist umgeben von namhaften Goldunternehmen Quelle: Desert Gold Ventures Inc.

    _

    Gewinnpotenziale sind exorbitant

    dynaCERT steht kurz davor sprichwörtlich die ‚Lizenz zum Geld drucken‘ auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen hat eine Wasserstofftechnologie entwickelt, die bei Dieselmotoren jeglicher Art nachgerüstet werden kann und den Wirkungsgrad der Verbrennung erhöht, zugleich den Schadstoffausstoß senkt. Das schont die Umwelt jetzt und heute. Der Wasserstoffpionier erwartet zudem zeitnah die Freigabe einer Technologie, mit der die Einsparung in CO2-Zertifikate verbrieft und handelbar gemacht werden soll. Flottenbetreiber haben dann aus Umwelt- und Imagegründen die Möglichkeit, mit ihren Einsparungen und Maßnahmen zu werben und damit zugleich Geld zu verdienen. Weitere Details hat CEO Jim Payne am Donnerstag, 15. Juni 2023, beim ‚1. Hydrogen Day‘ erläutert. Die Aktie notiert momentan mit rund 0,30 CAD noch deutlich unter dem Hoch vor Beginn des ersten Covid-Lock-down von 1,25 CAD – die Frage ist noch wie lange.

    Erfolgsmeldungen bringen die Aktie nach oben Quelle: REFINITIV

    _

    Geduld spült Geld in die Kasse

    Saturn Oil & Gas Inc. ist eines der günstigsten Öl-Produzenten in Kanada. Das Unternehmen ist in der vergangenen Woche an das Mainboard der Börse in Toronto gewechselt und veröffentlicht fortan quartalsmäßig testierte Abschlüsse, damit steht die Gesellschaft zugleich allen Investoren uneingeschränkt zur Auswahl. Die Marktkapitalisierung von zuletzt 328 Mio. CAD ist im Vergleich zum erwarteten EBITDA von 475 Mio. CAD in 2023 von Potential geprägt.
    _

    Fazit

    An der Börse gibt es in der zweiten und dritten Reihe vielversprechende Unternehmen, die an Lösungen für die Zukunft arbeiten. Während die Potenziale bei bereits großen und bekannten Unternehmen begrenzt sein können, besteht oftmals bei den kleineren Gesellschaften mit skalierbaren Geschäftsmodellen durch Steigerung des Bekanntheitsgrades überdurchschnittliches Kurspotenzial.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.
    Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.
    Es besteht auch aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.
    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf zukunftsbilanzen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Mario Hose vom 20.05.2024 | 06:00

    Almonty Industries, Rheinmetall, RENK Group: Wann kommt das Übernahmeangebot?

    • Investments

    Armin Papperger ist der Vorstandsvorsitzende des DAX-Konzerns Rheinmetall AG und darüber hinaus Präsident des Bundesverbands der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDSV). Seit dem Krieg in der Ukraine ist der deutsche Firmenlenker ein gefragter Interviewpartner. „Wir brauchen einen europäischen Rüstungs-Champion,“ so Papperger kürzlich gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Von dem Rüstungsboom profitiert nun auch die RENK GROUP, denn das Unternehmen konnte in den SDAX aufsteigen. Vor einem Hype mit Ansage steht seit vergangener Woche auch der Wolfram-Produzent Almonty Industries. Es geht um das härteste Metall der Welt und dem eskalierenden Konflikt zwischen China und den USA. Wer Wolfram kontrolliert, kontrolliert technologischen Fortschritt und Rüstung. CEO Lewis Black ist ein erfolgreicher Experte und hat bereits ein Unternehmen zu einer lukrativen Übernahme geführt. Nun wird mit Almonty die nächste Braut aufgehübscht. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 29.04.2024 | 06:30

    Almonty, Desert Gold, dynaCERT, Royal Helium oder wer ist der nächste Übernahmekandidat?

    • Investments

    In den vergangenen Jahren haben online Präsentationen den Durchbruch geschafft und sind fortan als Veranstaltungsformat etabliert. Interessierte Investoren haben die Möglichkeit sich ohne relevanten Aufwand über Trends und Themen zu informieren. Im Rahmen des 11. International Investment Forum (‚IIF‘) boten nationale und internationale Unternehmen Einblicke in die jüngsten Entwicklungen und Erwartungen für die Zukunft. Die Aufzeichnungen von zahlreichen Präsentationen sind nun öffentlich verfügbar. Morphosys und Osino Resources präsentierten bereits beim IIF und erhielten attraktive Übernahmeangebote. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 03.04.2024 | 06:00

    Übernahmeangebot: Allied Gold, B2Gold, Barrick Gold oder Endeavour Mining?

    • Investments
    • Gold

    Der Preis für die Feinunze Gold konnte in den vergangenen Stunden auf ein neues Allzeithoch bei 2.288,45 USD zulegen. Die älteste Währung der Welt etabliert sich wieder als sicheren Hafen. Raus aus dem FIAT-Geld und rein in das Edelmetall. Je weniger diese Entwicklung momentan Beachtung findet, umso nachhaltiger kann dieser Anstieg werden. Losgelöst von dieser Entwicklung sind die größten Namen aus der Branche von ihren Höchstständen noch weit entfernt. Für die Produzenten kommt der Anstieg jedoch gelegen, denn bei steigenden Lohn- und Energiekosten muss auch der Wert des Goldes steigen, ansonsten sinkt die Marge. Das höchste Gewinnpotenzial liegt allerdings in der Exploration und da haben Allied Gold, B2Gold, Barrick Gold oder Endeavour Mining möglicherweise schon bald dasselbe Übernahmeziel. Die Aktionäre würde ein Bieterkampf erfreuen. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar