Menü schließen




Investment

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Mario Hose vom 14.07.2024 | 06:35

Almonty Industries – alle Zeichen stehen auf Kursvervielfachung

  • Investments
  • Wolfram

An der Börse sind in der Regel die Investoren besonders erfolgreich, die neue Trends und Entwicklungen noch vor den anderen Börsianern erkennen und relevante Puzzlesteine zusammensetzen, um ein Szenario sichtbar zu machen. Bekanntlich liegt im Einkauf der Gewinn und die Einschätzung des richtigen Zeitpunktes ist daher besonders wichtig. Harte Fakten sind entscheidend und aus diesem Grund ist Almonty Industries (WKN: A1JSSD | ISIN: CA0203981034 | Ticker-Symbol: ALI) mit seiner Wolfram-Produktion das Unternehmen, das in den Fokus rücken wird! Mit staatlicher Kreditfinanzierung von über 75 Mio. USD durch die deutsche KfW IPEX-Bank ist das nationale Interesse geprüft und attestiert. Die technische Umsetzung wird vom namhaften und unabhängigen Beratungsunternehmen HATCH überwacht. Salopp gesagt, mehr Unterstützung und Überwachung geht nicht. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Täglich bestimmen die Aufrüstung im Zusammenhang mit dem Ukrainekrieg und Sanktionen die Schlagzeilen. Den meisten Menschen ist nicht bewusst, dass China und Russland zusammen rund 86 % des weltweiten Wolfram-Angebotes liefern und der Zugang zum härtesten Metall der Erde zu einer Schicksalsfrage wird. Almonty befindet sich momentan in der Phase der Fertigstellung seiner Wolframmine in Südkorea und wird dann als größte Quelle außerhalb von China und Russland zukünftig das kritische Metall zur Verfügung stellen. Aus diesem Grund ist der Börsenwert des Unternehmens mit 168 Mio. CAD beim Aktienkurs von 0,65 CAD vollkommen absurd. Der Analyst Peter Thilo Hasler, CEFA, von Sphene Capital hat bereits das Kursziel der Aktien von 1,59 CAD auf 2,13 CAD erhöht und das Rating ‚BUY‘ bestätigt. Nach den jüngsten Meldungen dürfte nun der Kurs an Fahrt gewinnen. Mehr zu den Details in unserem Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 01.07.2024 | 05:30

dynaCERT Aktie auf dem Weg zur Ver-10-fachung

  • Investments

Die Identifizierung von lukrativen Investitionen macht die Börse spannend. In der Vergangenheit haben vor allem die Unternehmen ihren Investoren Gewinne gebracht, die akute Probleme gelöst oder Begehrlichkeiten geweckt haben, deren Produkte oder Lösungen skalierbar sind und dem Unternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil gebracht haben. Vor diesem Hintergrund steht die Aktie von dynaCERT (WKN: A1KBAV | ISIN: CA26780A1084 | Ticker-Symbol: DMJ) mit den jüngsten Erfolgsmeldungen vor einer möglichen Ver-10-fachung des Aktienkurses. Die Analysten von GBC AG hatten bereits in ihrer Einschätzung ein Kursziel von 1,40 EUR und ein Rating ‚Kaufen‘ ausgestellt. Steht eine HydraGEN-Pflicht für Lkw bevor? Kommen wir im folgenden Bericht zu den Details.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 17.06.2024 | 05:30

Almonty, Cardiol, Desert Gold, dynaCERT, Power Nickel, Saturn Oil + Gas: 6-mal Vervielfachungspotenzial

  • Investments

Langfristige Investitionen in börsennotierte kleine und mittelgroße Unternehmen bieten hohes Wachstumspotenzial, da diese Firmen oft in frühen Entwicklungsstadien sind und mit dem operativen Erfolg schneller wachsen können. Sie haben den Vorteil, in speziellen Marktnischen zu operieren und sind oft innovationsgetrieben, was ihre Wertsteigerung im Erfolgsfall erhöht. Im Vergleich zu großen Unternehmen sind Wachstumsunternehmen häufig günstiger bewertet, was potenziell höhere Renditen ermöglicht. Zudem bieten solche Aktien eine gute Möglichkeit zur Diversifizierung des Portfolios, wodurch das Gesamtrisiko reduziert und stabilere Renditen erzielt werden können. Auf die Mischung kommt es an und Informationen zu den aussichtsreichen sechs Unternehmen sind im Bericht erhältlich!

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 09.06.2024 | 06:00

Power Nickel: 5 Gründe jetzt nach den Weltklasse-Entdeckungen einzusteigen

  • Investment
  • Rohstoffe

Der Zugang zu Rohstoffen entscheidet über den technologischen Fortschritt einer Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund ist die jüngste Entwicklung von Power Nickel (WKN: A3CUEW | ISIN: CA7393011092 | Ticker-Symbol: IVV) eine beispiellose Erfolgsgeschichte, denn das Rohstoffunternehmen hat gleich acht verschiedene Metalle bei seinen Bohrungen entdeckt! Diese überraschenden Weltklasse-Entdeckungen versprechen nicht nur gewaltige wirtschaftliche Chancen für das Unternehmen, sondern könnten auch die Zukunft von Technologien und Industrien durch den Zugang zu Nickel, Kupfer, Kobalt, Gold, Silber, Blei, Platin und Palladium absichern. Der international anerkannte Geowissenschaftler und Polymetall-Spezialist Dr. Steve Beresford begleitet den aufstrebenden Rohstoffproduzenten und stellt einen Vergleich auf, der Aufmerksamkeit verdient. Mehr dazu im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 07.06.2024 | 09:13

Cardiol Therapeutics, Desert Gold, dynaCERT, First Hydrogen: Kursfeuerwerke zu erwarten

  • Investments

Positive Unternehmensmeldungen wirken wie ein Funkenflug auf börsennotierte Aktien und können einen regelrechten Kursfeuerwerk entfachen! Sie strahlen Zuversicht und Vertrauen aus, was oftmals Investoren begeistert und zu verstärkten Käufen animiert. Im Idealfall lässt die zusätzliche Nachfrage nach den Aktien den Kurs in die Höhe schießen, was im Umkehrschluss zu einer rasanten Wertsteigerung des Unternehmens führt. Diese Euphorie zieht weitere Anleger an, die sich ebenfalls vom positiven Trend mitreißen lassen wollen. Letztendlich setzen solche Nachrichten eine Dynamik in Gang, die das Wachstum des Unternehmens und das Vertrauen der Märkte nachhaltig stärkt. Bei Cardiol Therapeutics, Desert Gold, dynaCERT und First Hydrogen sind Meldungen zu erwarten, die zu einer Neubewertung führen können. Mehr dazu im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 03.06.2024 | 05:30

BioNTech, Cardiol Therapeutics, Evotec – eine Aktie macht das Rennen!!!

  • Investments

Cardiol Therapeutics ist auf die Entwicklung von Therapien gegen Herzbeutelentzündung (Perikarditis) und Herzmuskelentzündungen (Myokarditis) fokussiert. Das Unternehmen hat die Veröffentlichung von Ergebnissen der Phase-II der Pilotstudie MAvERIC für Anfang Juni 2024 angekündigt. Die Cardiol Aktien legen seit Jahresbeginn mit 210 % deutlich zu und können die Konkurrenten BioNTech (-4,7 %) und Evotec (-60,1 %) deutlich hinter sich lassen. Glaubt man den Analysten renommierter Finanzhäuser, ist noch deutlich Potenzial nach oben. Im direkten Vergleich mit dem Übernahmeangebot des vergleichbaren Wettbewerbers Cardior aus Hannover, hätte laut Meinung der Analysten Douglas W. Loe und Siew Ching Yeo von Leede Jones Gabel die Aktie einen implizierten Marktwert von 16,14 USD pro Stück. Die Cardiol Aktie ging am Freitag bei 2,62 USD ins Wochenende. Mehr dazu im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 20.05.2024 | 06:00

Almonty Industries, Rheinmetall, RENK Group: Wann kommt das Übernahmeangebot?

  • Investments

Armin Papperger ist der Vorstandsvorsitzende des DAX-Konzerns Rheinmetall AG und darüber hinaus Präsident des Bundesverbands der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDSV). Seit dem Krieg in der Ukraine ist der deutsche Firmenlenker ein gefragter Interviewpartner. „Wir brauchen einen europäischen Rüstungs-Champion,“ so Papperger kürzlich gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Von dem Rüstungsboom profitiert nun auch die RENK GROUP, denn das Unternehmen konnte in den SDAX aufsteigen. Vor einem Hype mit Ansage steht seit vergangener Woche auch der Wolfram-Produzent Almonty Industries. Es geht um das härteste Metall der Welt und dem eskalierenden Konflikt zwischen China und den USA. Wer Wolfram kontrolliert, kontrolliert technologischen Fortschritt und Rüstung. CEO Lewis Black ist ein erfolgreicher Experte und hat bereits ein Unternehmen zu einer lukrativen Übernahme geführt. Nun wird mit Almonty die nächste Braut aufgehübscht. Mehr dazu im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 29.04.2024 | 06:30

Almonty, Desert Gold, dynaCERT, Royal Helium oder wer ist der nächste Übernahmekandidat?

  • Investments

In den vergangenen Jahren haben online Präsentationen den Durchbruch geschafft und sind fortan als Veranstaltungsformat etabliert. Interessierte Investoren haben die Möglichkeit sich ohne relevanten Aufwand über Trends und Themen zu informieren. Im Rahmen des 11. International Investment Forum (‚IIF‘) boten nationale und internationale Unternehmen Einblicke in die jüngsten Entwicklungen und Erwartungen für die Zukunft. Die Aufzeichnungen von zahlreichen Präsentationen sind nun öffentlich verfügbar. Morphosys und Osino Resources präsentierten bereits beim IIF und erhielten attraktive Übernahmeangebote. Mehr dazu im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 03.04.2024 | 06:00

Übernahmeangebot: Allied Gold, B2Gold, Barrick Gold oder Endeavour Mining?

  • Investments
  • Gold

Der Preis für die Feinunze Gold konnte in den vergangenen Stunden auf ein neues Allzeithoch bei 2.288,45 USD zulegen. Die älteste Währung der Welt etabliert sich wieder als sicheren Hafen. Raus aus dem FIAT-Geld und rein in das Edelmetall. Je weniger diese Entwicklung momentan Beachtung findet, umso nachhaltiger kann dieser Anstieg werden. Losgelöst von dieser Entwicklung sind die größten Namen aus der Branche von ihren Höchstständen noch weit entfernt. Für die Produzenten kommt der Anstieg jedoch gelegen, denn bei steigenden Lohn- und Energiekosten muss auch der Wert des Goldes steigen, ansonsten sinkt die Marge. Das höchste Gewinnpotenzial liegt allerdings in der Exploration und da haben Allied Gold, B2Gold, Barrick Gold oder Endeavour Mining möglicherweise schon bald dasselbe Übernahmeziel. Die Aktionäre würde ein Bieterkampf erfreuen. Mehr dazu im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 24.03.2024 | 08:34

Hensoldt, Renk und Rheinmetall: Wissen ist Macht!

  • Investments
  • DeGlobalisierung

Wir leben in einer De-Globalisierung! Nach drei Jahrzehnten der Annäherung von Ost und West, erleben wir nun tagtäglich die Umkehr des Trends der Freundschaft. Das ist nicht schön, das ist nicht gut und besonders schlimm daran ist, man kann es nicht ändern, weil die dahinterstehenden Kräfte zu mächtig sind. Jeder Marktteilnehmer hat jedoch für sich individuell die Möglichkeit, sich diesem neuen Umfeld anzupassen und persönliche Entscheidungen entsprechend zu treffen – u.a. bei Investments. Zu den Gewinnern der Aufrüstung gehören die Unternehmen Hensoldt, Renk und Rheinmetall. Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren, mit Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine, steigen die Aktien der Hersteller von militärischen Produkten konstant. Rüstung ist nicht jedermanns Sache und es gibt auch weitere Profiteure dieser globalen Entwicklung, deren Aktien anfangen zu steigen. Mehr dazu im folgenden Bericht.

Zum Kommentar