Menü schließen




 

Mario Hose

  • Geschäftsmodelle
  • Edelmetalle
  • Energie
  • Innovationen

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Die Vielzahl von Reisen und die Teilnahme an Veranstaltungen haben den Aufbau eines persönlichen Netzwerks ermöglicht.

Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer. Neben Edelmetallen und Energiequellen, sind Innovationen aus verschiedenen Branchen von besonderem Interesse.

Seit den 90er Jahren konnten umfangreiche Erfahrungen am Kapitalmarkt aus verschiedenen Perspektiven gesammelt werden. Die Anekdoten aus dieser Zeit werden nun gepaart mit dem Fachwissen aus dem BWL-Studium in den aktuellen Kommentaren unterhaltsam serviert.


Kommentare von Mario Hose

Kommentar von Mario Hose vom 18.02.2024 | 06:00

Almonty Industries, RENK Group, Rheinmetall – Wolfram ist das Nadelöhr

  • Wolfram
  • Rüstung
  • Verteidigung

Die Welt blickt momentan nach Bayern, denn dort findet die 60. Münchner Sicherheitskonferenz statt. Neben Rüstungsthemen und Verteidigungskonzepten in einer angespannten geopolitischen Weltlage, geht es auch um die Rolle Chinas, denn das Außenministerium des Reichs der Mitte hat in der Vergangenheit immer wieder öffentlich die NATO und insbesondere den USA die Schuld an der Eskalation im Ukraine-Konflikt mit Russland gegeben. Vor diesem Hintergrund wächst die Bedeutung der Rohstoffversorgung, denn China hat sich u.a. auch bei den Rüstungsrelevanten Rohstoffen eine Marktdominanz erarbeitet, die den NATO-Mitgliedsländern nun Schwierigkeiten bereitet. Einer der wichtigsten Rohstoffe für Rüstung und Technologie ist Wolfram. Ohne das härteste Metall der Erde können viele Produkte nicht fertiggestellt werden – kurz: wer Wolfram kontrolliert, kontrolliert die Rüstung. Knackpunkt ist, dass China und Russland rund 85 % des weltweiten Angebotes liefern. Es bedarf nicht viel Phantasie, was das für die Rüstungsunternehmen und Regierungen der NATO-Mitgliedsländer bedeutet. Ein Unternehmen, das von der gegenwärtigen Marktsituation profitieren wird, ist Almonty Industries. Das Unternehmen baut momentan eine Wolfram-Mine in Südkorea auf, die eine Fördermenge von rund 30 % des Angebotes außerhalb von China und Russland erreichen soll. Die aktuelle Börsensituation von Almonty erinnert an BioNTech vor der Corona Pandemie und Super Micro Computer sowie NVIDIA vor dem Boom mit der Künstlichen Intelligenz. Es liegt also an jedem Investor selbst, wie diese gewonnene Erkenntnis umgesetzt wird. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 29.01.2024 | 05:30

Cardiol Therapeutics, Evotec oder Morphosys – wer hat das höchste Kurspotenzial?

  • Biotech

Der Biotech-Sektor hat in den vergangenen Monaten wieder an Bedeutung gewonnen. Das Geld wandert nach und nach auch wieder in Nebenwerte, was für Wachstumsunternehmen besonders erfreulich ist. Unternehmen wie Cardiol Therapeutics, Evotec und Morphosys sind in den Fokus von Investoren zurückgekehrt. Während die Kurse der Aktien von Cardiol und Morphosys deutlich zulegen konnten, erleben die Anleger von Evotec aktuell eine Saure Gurken Zeit. Zum Wochenstart steigt die Spannung vor allem bei Cardiol, denn das Unternehmen wurde kürzlich von den Analysten von LEEDE JONES GABLE mit ‚Speculative Buy‘ eingestuft und das Kursziel beträgt 4,50 CAD. Am Freitag ging die Aktie des Biotech-Unternehmens mit neuem 12-Monatshoch beim Stand von 1,70 CAD ins Wochenende – exzellente Vorgaben für die Markteröffnung in Deutschland.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 22.01.2024 | 05:30

Bluestone Resources, Manuka Resources, Rheinmetall – was Investoren jetzt wissen müssen

  • Vanadium

Regierungen schaffen den Rahmen für Kursgewinne, indem sie zum Beispiel bei Rohstoff- und Rüstungsprojekten richtungsweisende Entscheidungen auf den Weg bringen. So konnte die Aktie des Rüstungsunternehmens Rheinmetall seit dem Ausbruch des Kriegs in der Ukraine um über 200 % zulegen. Die Aktie stieg von unter 100,00 EUR auf über 339,00 EUR. Das klingt beeindruckend, aber wesentlich schneller ging ein vergleichbarer Kursanstieg hingegen in einem anderen Sektor. Bluestone Resources ist ein kanadisches Rohstoffunternehmen und arbeitet an Projekte in Guatemala. Im Süden des Landes befindet sich das Vorzeigeprojekt des Unternehmens, eine oberflächennahe Goldminenerschließung mit dem Namen Cerro Blanco. Der Wert der Aktie konnte in der vergangenen Woche an nur einem Handelstag einen Wertanstieg von über 151 % verzeichnen. Das zuständige Ministerium hat die Abbaumethode von der bereits genehmigten Untertageerschließung auf eine Tagebauerschließung bestätigt. Diese politische Entscheidung sorgte für Planungssicherheit im Sinne der Investoren und den kräftigen Kursanstieg. Welche 'Kursrakete' nun bereits auf der 'Startrampe' steht, das erfahren Sie in unserem Artikel.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 11.01.2024 | 13:26

Amazon, Liberty Media, Microsoft – die Unternehmer kaufen Ackerland und Wälder

  • Wald
  • Land

Defragmentierung, den Begriff kennen die meisten älteren Leser noch von einer Funktion bei einem Microsoft Betriebssystem im Zusammenhang mit dem Aufräumen der Festplatte. Bei diesem Prozess wird der Grad der Fragmentierung des Speichermediums verringert, um die Leistungsstärke zu erhöhen. Vereinfacht gesagt, zusammengehörende Dateien werden zusammengelegt. Mittlerweile ist der eigentlich branchenfremde Microsoft-Gründer Bill Gates zum größten Ackerlandbesitzer in den USA aufgestiegen. Im übertragenen Sinne hat Gates demnach die Landflächen defragmentiert und somit für sich eine Marktposition geschaffen, die bei der Versorgung mit Nahrung und Wasser nicht zu übersehen ist.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 10.01.2024 | 19:18

Bayer, Neotech Metals, Nvidia – wann steigen Investoren um?

  • Investments

Die zweite Handelswoche in 2024 hat es in sich. Bayer, Neotech Metals und Nvidia gehören bei Tradegate zu den am häufigsten gehandelten Aktien. Bayer konnte den Aktionären im vergangenen Monat über den Jahreswechsel 10 % Kursgewinn bescheren. Ebenfalls um 10 % ging es bei Nvidia nach oben, aber innerhalb von einer Woche. Mit besonders hoher Volatilität fällt momentan das kanadische Explorationsunternehmen Neotech Metals auf, die Aktie schwankt mitunter 10 % innerhalb einer Stunde. Das Unternehmen hat kürzlich damit geworben, Liegenschaften akquiriert zu haben, die an ein erfolgreiches Seltene Erden Projekt angrenzen. Der Börsenwert des bereits weiterentwickelten Unternehmens, das in 2027 voraussichtlich 10 % des weltweiten Bedarfs an Seltene Erden bedienen könnte, liegt deutlich hinter Neotech Metals. Weitere Details im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 05.01.2024 | 07:24

Sinnvestieren - ein anmaßendes Spielchen mit dem Gewissen? NEL, Plug Power, Siemens Energy

  • Investieren

Die Fondsgesellschaft 'Deka Investments' wirbt momentan mit dem Begriff ‚Sinnvestieren‘ und bringt ihn im Zusammenhang mit Weitsicht und nachhaltiger Ausrichtung bei der Wahl der Geldanlage. Natürlich ist diese Marketingoffensive ein geschickter Weg, die Aufmerksamkeit zu gewinnen und zum Dialog mit Abschlusspotenzial einzuladen. Mehr Umweltschutz, faire Arbeitsbedingungen und eine weitsichtige Unternehmensführung – klingt toll. Leben bedeutet verändern, aber nicht jede Veränderung hat auch einen nachhaltigen Sinn. Mehr dazu im heutigen Beitrag.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 04.01.2024 | 05:30

Bayer, Longboard Pharmaceuticals, MorphoSys, Pfizer – welche Aktie Investoren in Kürze suchen

  • Biotech
  • Medizin
  • Pharma

Der Jahresstart 2024 kann sich sehen lassen, sofern man sprichwörtlich auf das richtige Pferd gesetzt hat. Longboard Pharmaceuticals überraschte die Investoren mit positiven Meldungen und kann ein sattes Kursplus verzeichnen. Branchenkenner erinnern sich an einen ehemaligen Konkurrenten, der bereits für einen hohen Milliardenbetrag übernommen wurde. Was das Ganze mit einem dritten Unternehmen zu tun, das möglicherweise vor einem vergleichbaren Kurssprung steht, dazu werden Hintergrundinformationen im folgenden Artikel zu finden sein. Mit großem Interesse wird auch die jüngste Entwicklung von Bayer, MorphoSys und Pfizer verfolgt.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 29.12.2023 | 05:30

Wer bewegt in 2024 Amazon: First Hydrogen oder dynaCERT?

  • Wasserstoff

Der E-Commerce-Riese Amazon hat sich vor Kurzem ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Bis 2025 sollen erneuerbare Energiequellen das Stromnetz des Unternehmens versorgen. Doch wie kann dieses Ziel erreicht werden? Und warum ist es so wichtig, dass sich das Unternehmen auf nachhaltige Weise verpflichtet? Es besteht enormer Handlungsdruck durch Erwartungen und selbstgesteckte Ziele. Investoren haben die Gelegenheit sich bei börsennotierten Pionieren zu positionieren. Ein großer Name bietet hohes Potenzial für Spekulationen.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 27.11.2023 | 13:10

BMW, dynaCERT, Mercedes, Volkswagen – Wasserstofftechnologie zur Nachrüstung vor Durchbruch

  • Wasserstoff
  • Diesel
  • Automobil

Die Zukunft der Elektromobilität in Deutschland scheint unsicherer als je zu vor zu sein, da die Mittel für die Förderung von Elektroautos aufgrund der Haushaltskrise fehlen könnten. Die Bundesregierung hatte ursprünglich das ambitionierte Ziel bis 2030 rund 15 Mio. Elektroautos auf deutschen Straßen zu haben, aber die Autoindustrie rechnet mittlerweile nur mit maximal neun Mio. Infolgedessen fordern laut Handelsblatt Automanager einen weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur und die Verlängerung der Steuervergünstigungen für elektrische Dienstwagen. Autohersteller wie Volkswagen und Mercedes verschieben bereits Investitionen oder setzen nicht alles auf eine Karte. BMW-Chef Oliver Zipse hat kritisiert, dass sich alles nur auf Elektroautos konzentriert und lehnt ein Ausstiegsdatum für Verbrenner ab. Für die Markteinführung einer Brückentechnologie zu Nachrüstung von Dieselmotoren erhielt der kanadische Wasserstoffpionier dynaCERT nun von Earthood einen unabhängigen Bewertungsbericht. Welche Potenziale sich daraus ergeben, dass erfahren Sie im vollständigen Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 08.11.2023 | 05:00

dynaCERT, JinkoSolar, Siemens Energy: die Lizenz zum Geld drucken

  • Wasserstoff

Der DSLV Bundesverband Spedition und Logistik hat eine Studie zu den Auswirkungen der von der Bundesregierung beschlossenen Mautgesetzgebung auf die Stückgut- und Systemlogistik in Auftrag gegeben. Das Ergebnis hat es in sich: Um durchschnittlich 81 % könnten die sendungsbezogenen Kosten der LKW-Maut in der Stückgutlogistik ab dem 1. Dezember 2023 steigen. Ab dem 1. Juli 2024 werden auch Zustellfahrzeuge ab 3,5 t Gesamtgewicht die LKW-Maut entrichten müssen. Es wird dann dadurch ein durchschnittlicher prozentualer Kostenzuwachs der LKW-Maut von 81 auf 88 % je Sendung erwartet. Betroffene Unternehmen haben jedoch die Möglichkeit durch technische Innovationen diesem politischen Trend entgegenzuwirken und die finanzielle Belastung durch gleichzeitigen Umweltschutz zu senken. Ein Spediteur hat den Praxistest auf über 60.000 km erfolgreich abgeschlossen und für sich eine Entscheidung getroffen.

Zum Kommentar