Menü schließen




03.04.2024 | 06:00

Übernahmeangebot: Allied Gold, B2Gold, Barrick Gold oder Endeavour Mining?

  • Investments
  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Der Preis für die Feinunze Gold konnte in den vergangenen Stunden auf ein neues Allzeithoch bei 2.288,45 USD zulegen. Die älteste Währung der Welt etabliert sich wieder als sicheren Hafen. Raus aus dem FIAT-Geld und rein in das Edelmetall. Je weniger diese Entwicklung momentan Beachtung findet, umso nachhaltiger kann dieser Anstieg werden. Losgelöst von dieser Entwicklung sind die größten Namen aus der Branche von ihren Höchstständen noch weit entfernt. Für die Produzenten kommt der Anstieg jedoch gelegen, denn bei steigenden Lohn- und Energiekosten muss auch der Wert des Goldes steigen, ansonsten sinkt die Marge. Das höchste Gewinnpotenzial liegt allerdings in der Exploration und da haben Allied Gold, B2Gold, Barrick Gold oder Endeavour Mining möglicherweise schon bald dasselbe Übernahmeziel. Die Aktionäre würde ein Bieterkampf erfreuen. Mehr dazu im Bericht.

Lesezeit: ca. 1 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: ALLIED GOLD CORPORATION | CA01921D1050 , B2GOLD CORP. | CA11777Q2099 , BARRICK GOLD CORP. | CA0679011084 , ENDEAVOUR MINING PLC | GB00BL6K5J42

Inhaltsverzeichnis:


    Goldvorkommen mit Gewinnmarge

    Der Börsenwert von Desert Gold Ventures beträgt rund 11 Mio. USD. Das Unternehmen hat bereits 1,1 Mio. Unzen Gold nachgewiesen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die Unze Gold im Boden mit rund 10,00 USD bewertet ist. Der Wert des Goldes im Boden steigt momentan zudem und somit gewinnt das Unternehmen an Attraktivität: Die Braut Desert Gold Ventures wird immer hübscher. Bei einem aktuellen Goldpreis von über 2.280,00 USD pro Feinunze bleibt für die Produktion eine hohe Marge.

    Auf dem Weg zur Unabhängigkeit

    Aus diesem Grund fährt Desert Gold Ventures momentan auch zweigleisig. Zum einen werden weitere Bohrungen für Erkundungen durchgeführt, um das Vorkommen weiter zu steigern und darüber hinaus plant das Unternehmen zudem einen Teil des Gebietes in Produktion zu bringen. Mit diesem angestrebten Cashflow kann das Management unabhängig vom Kapitalmarkt weitere Explorationsarbeiten als möglichen Gewinntreiber durchführen. Im vergangenen Monat hat es Awale Resources Limited mit einem erfolgreichem Bohrprogramm in Westafrika vorgemacht, was es bedeutet, zusätzliche Vorkommen zu entdecken. Binnen eines Monats stieg die Aktien mit hohem Handelsvolumen von 0,13 CAD auf 1,10 CAD in der Spitze.

    Vorkommen in bester strategischer Lage

    Anhand der beigefügten Landkarte wird deutlich, dass Desert Gold Ventures in der Nachbarschaft von Allied Gold, B2Gold, Barrick Gold und Endeavour Mining als potenzielles Übernahmeziel offensichtlich ist. Das Interesse für das 440 qkm große Gebiet wird mit weiteren positiven Meldungen gerechtfertigt sein. Erst kürzlich hat Barrick Gold CEO Mark Bristow in einer Pressekonferenz seine Absichten erläutert und dabei zum Ausdruck gebracht, dass die Region von großer Bedeutung ist.

    Desert Gold Ventures Inc. Projekt in der Senegal Mali Shear Zone, gelb marktiert, Stand: Mai 2023, Quelle: Desert Gold Ventures Inc.

    Kurspotenzial durch Explorationserfolge

    Wer von einem potenziellen Übernahmeangebot für Desert Gold Ventures profitieren möchte, sollte rechtzeitig einsteigen. Aktuell notiert die Aktie bei 0,07 CAD und somit deutlich niedriger als vor rund vier Jahren, als die Aktien noch mit weniger Bohrergebnissen bei 0,35 CAD handelten. Mit Blick auf den Chartverlauf wird deutlich, dass der gegenwärtige Anstieg beim Goldpreis beim Aktienkurs noch nicht angekommen ist.

    Desert Gold Ventures Inc., Chart 48 Monate in CAD, Stand: 02.04.2024, Quelle: REFINIIV

    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.
    Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.
    Es besteht auch aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.
    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf zukunftsbilanzen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Mario Hose vom 24.03.2024 | 08:34

    Hensoldt, Renk und Rheinmetall: Wissen ist Macht!

    • Investments
    • DeGlobalisierung

    Wir leben in einer De-Globalisierung! Nach drei Jahrzehnten der Annäherung von Ost und West, erleben wir nun tagtäglich die Umkehr des Trends der Freundschaft. Das ist nicht schön, das ist nicht gut und besonders schlimm daran ist, man kann es nicht ändern, weil die dahinterstehenden Kräfte zu mächtig sind. Jeder Marktteilnehmer hat jedoch für sich individuell die Möglichkeit, sich diesem neuen Umfeld anzupassen und persönliche Entscheidungen entsprechend zu treffen – u.a. bei Investments. Zu den Gewinnern der Aufrüstung gehören die Unternehmen Hensoldt, Renk und Rheinmetall. Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren, mit Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine, steigen die Aktien der Hersteller von militärischen Produkten konstant. Rüstung ist nicht jedermanns Sache und es gibt auch weitere Profiteure dieser globalen Entwicklung, deren Aktien anfangen zu steigen. Mehr dazu im folgenden Bericht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 11.03.2024 | 05:30

    B2Gold, Barrick Gold, Desert Gold, Endeavour Mining: Welche Goldaktie hat das meiste Potenzial?

    • Gold

    Gold ist die älteste Währung der Welt. In Krisenzeiten suchen Investoren einen sicheren Hafen und kaufen vermehrt das Edelmetall. Wie es um den Zustand des Weltfriedens und der globalen Wirtschaft steht, lässt sich tendenziell an der Notierung des Goldpreises ablesen. Üblicherweise wird der Preis des Edelmetalls in Feinunze und USD gehandelt. In der vergangenen Woche notierte Gold bei einem neuen Allzeithoch von 2.195,26 USD je Feinunze. Beim Stand von 2.179,31 USD je Feinunze verabschiedet sich die Krisenwährung ins Wochenende – so hoch wie niemals zuvor. Haben Sie dieses historische Ereignis in den Medien wahrgenommen? Sprechen Sie schon in Ihrem Bekannten- oder Freundeskreis darüber, woran das liegen könnte, dass das zinslose Edelmetall in Zeiten von attraktiven Guthabenzinsen von Banken so gefragt ist? Mark Bristow ist der CEO von Barrick Gold und einer bedeutenden Meinungsführer der Gegenwart. Seine Aussagen haben Gewicht. Investoren und Regierungen folgen seinem Rat. Mehr dazu im Artikel.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 06.03.2024 | 17:34

    Cryptoblox Technologies, Desert Gold, Infineon, Palantir – Gewaltige Kursgewinne

    • Gold
    • PennyStocks

    Wenn man an der Börse reich werden will, dann muss man zur richtigen Zeit auf die gewinnbringende Richtung setzen. Besonders spannende sind die Aktien von Unternehmen, bei denen alle negativen Erwartungen bereits eingepreist sind, denn die fallen dann üblicherweise nicht weiter und der Preis kann historisch niedrig sein. Das beste Einstiegfenster ist in der Regel dann, wenn der Turnaround beginnt. Die Abwärtsbewegung wird nicht mehr fortgesetzt und der Verkäuferüberhang ist verschwunden. Palantir ist so ein Unternehmen, denn in vergangenen 14 Monaten ging es um 300 % nach oben auf rund 24,00 EUR. Infineon ist ein weiteres namhaftes Beispiel. Vor ziemlich genau 15 Jahren notierten die Aktien im Tief bei 0,34 EUR. Seitdem konnte der Titel auf über 44,00 EUR zulegen und momentan wechseln die Anteile bei rund 34,00 EUR die Besitzer. Weitere zwei spannende Kursentwicklungen im Artikel.

    Zum Kommentar