Menü schließen




 

Mario Hose

  • Geschäftsmodelle
  • Edelmetalle
  • Energie
  • Innovationen

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Die Vielzahl von Reisen und die Teilnahme an Veranstaltungen haben den Aufbau eines persönlichen Netzwerks ermöglicht.

Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer. Neben Edelmetallen und Energiequellen, sind Innovationen aus verschiedenen Branchen von besonderem Interesse.

Seit den 90er Jahren konnten umfangreiche Erfahrungen am Kapitalmarkt aus verschiedenen Perspektiven gesammelt werden. Die Anekdoten aus dieser Zeit werden nun gepaart mit dem Fachwissen aus dem BWL-Studium in den aktuellen Kommentaren unterhaltsam serviert.


Kommentare von Mario Hose

Kommentar von Mario Hose vom 18.10.2021 | 05:30

Party bis zur Panik - Deutsche Rohstoff, Gazprom, Saturn Oil + Gas

  • Energie

Wie teuer Energie und Produkte in Zukunft rund um den Globus sein werden, das hängt vor allem von diesen Ländern ab: Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Gabun, Iran, Irak, die Republik Kongo, Kuwait, Libyen, Nigeria, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Venezuela. Diese Länder sind Mitglieder der OPEC und steuern auf dem Ölmarkt rund 40% des Angebotes bei und sie besitzen etwa 75% der weltweit bekannten Vorkommen. Mit Russland und China kommen zwei weitere Nationen dazu, deren nationale Interessen im Vordergrund stehen. Wer in diesem Umfeld eine Rendite erzielen möchte, der muss sich informieren. Am vergangenen Donnerstag haben die CEOs von Deutsche Rohstoff AG und Saturn Oil & Gas Inc. beim ‚IIF – International Investment Forum‘ den Teilnehmern Einblicke in die aktuelle Entwicklung am Energiemarkt gewährt.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 04.10.2021 | 05:30

BP, Saturn Oil + Gas, Shell - wie Sie von steigenden Energiekosten profitieren

  • Energie

Das Statistische Bundesamt hat in der vergangenen Woche die Preisentwicklung für August 2021 veröffentlicht - und die hatte es in sich. Die Energiekosten sind im August 2021 gegenüber Vorjahresmonat um +93,6% gestiegen. Der Preis für Erdgas legte um +177,5% und Erdöl um +63,6% zu. Die Experten von Goldman Sachs erwarten einen Preisanstieg bei der Erdöl-Sorte Brent auf 90,00 USD bis zum Jahresende 2021 und von der Citigroup ist zu hören, dass der Ölmarkt in den kommenden sechs Monaten im Durchschnitt mit 1,5 Mio. Barrel pro Tag unterversorgt sein wird. Ein exzellentes Szenario für Investments in Energieaktien, um von der Erholung der Weltwirtschaft zu profitieren.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 21.09.2021 | 05:30

E.ON, Nordex, RWE - Stromausfalltest über Weihnachten 2021?

  • Energie

Es ist nicht lang her, da wurde die deutsche Politik von der Corona-Pandemie auf dem falschen Fuß erwischt und mit ihr auch die Bevölkerung. Dabei hätte alles ganz einfach sein könnten. Hätte jeder Bürger zehn Masken und andere Dinge Zuhause gehabt, dann wären die neuen Umstände einfacher zu bewältigen gewesen. Aber seien wir ehrlich, wir hätten die Warnung vor einer Pandemie wahrscheinlich nicht allzu ernst genommen. Die Bevölkerung im Ahrtal sammelte jüngst im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe eine neue Erfahrung: ohne Strom eine Sondersituation zu meistern. Ende 2022 wird Deutschland aus der Kernkraft ausgestiegen sein und damit werden mehr als 10% der nationalen steuerbaren Stromversorgung wegfallen. Die Sorgen vor einem flächendeckenden Stromausfall nehmen zu. Was würde es für die Bürger bedeuten, wenn sie wohlmöglich mehrere Tage keinen Strom hätten? Wird es nicht Zeit für einen nationalen Stromausfalltest, damit wir die Schwachstellen unseres Systems kennenlernen und vorbereiten können?

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 16.09.2021 | 13:16

Daimler, Tesla, Varta - kann Deutschland das Klima wirklich retten?

  • CO2
  • Klima
  • Kohlenstoffdioxid

Die Bundestagswahl in Deutschland findet in zehn Tagen statt und die drei Kanzlerkandidaten stellen sich nahezu täglich den kritischen Fragen der Bürger. Wer zukünftig das Land mitregieren wird, das ist derzeit noch offen. Für die CDU/CSU steht viel auf dem Spiel, denn sie droht in die Opposition abzusteigen. Der Wahlkampf wird immer härter und die Fragen der TV-Gäste kritischer. Unterschwellig schwingt zunehmend Angst und Panik beim Thema Klimawandel mit - welcher Kanzlerkanzlerkandidat kann die Welt retten? Aber werden auch die richtigen Fragen gestellt?

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 14.09.2021 | 05:30

Profiteure der Klimaneutralität: NEL, Nordex, Pond Technologies

  • Algen
  • Wasserstoff
  • Wind

Wie kann man an der Börse einfach viel Geld verdienen? Diese Frage stellen sich Investoren immer wieder. Im Grunde ist es ganz einfach und konnte schon oft beobachtet werden. Es bedarf ein Geschäftsmodell, das Steuergeldern einen Hafen bietet. Je weniger Konkurrenz, desto besser. Vor rund 15 Jahren begann in Deutschland der Solarboom und die vielen Mrd. EUR Subventionen spülten aus Mangel an Alternativen so gut wie jedes Solarunternehmen auf dem Kurszettel nach oben. Die Geschichte hat sich in den vergangenen Jahren im Bereich Wasserstoff wiederholt. Das nächste große Ding wird u.a. die Klimaneutralität sein, also die Vermeidung von CO2-Ausstoß und die damit in den Fokus rückenden Technologien.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 19.08.2021 | 09:23

Starke Aussichten für BioNTech, Varta, aifinyo

  • Investments

Die Kurse von Highflyern wie BioNTech und Varta mussten in den vergangenen Tagen Federn lassen. Doch solange die Zukunftsperspektiven stimmen, sollten sich auch die Aktien wieder erholen und sich überdurchschnittlich gut entwickeln. Bei BioNTech zeigen die neusten Nachrichten aus den USA, dass der COVID-19-Impstoff länger Milliarden in die Kassen spült als viele erwarten. Bei Varta hatten viele auf eine Prognoseanhebung spekuliert, aber jetzt wechseln auch kritische Analysten in das Lager der Bullen. Und das B2B-FinTech aifinyo hat den Corona-Schock verdaut, will wieder mit bis zu 50 Prozent p.a. wachsen und arbeitet an einer Neubewertung.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 26.07.2021 | 09:43

Analysten: Bis zu 46 % Kurspotenzial bei SAP, aifinyo, TeamViewer

  • Analysen

Spätestens seit vergangenem Freitag sind Hightech-Aktien wieder gefragt. So begeisterten die US-Schwergewichte Snap und Twitter mit ihren Quartalszahlen. Dies überträgt sich auch auf den deutschen Kurszettel. Zu den heimischen Hightech-Unternehmen gehören SAP aus dem DAX, TeamViewer aus dem MDAX und Fintech aifinyo aus dem Nebenwerte-Bereich. Alle drei werden von Analysten empfohlen und verfügen demnach über bis zu 46 Prozent Kurspotenzial.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 01.07.2021 | 06:50

Top-News im Immobiliensektor: Defama, Vonovia und GECCI

  • Immobilien

Immobilien gelten als krisensicher. Dies hat sich auch im Corona-Umfeld gezeigt. Entsprechend positiv werden Unternehmen aus dem Sektor von Analysten und Finanzjournalisten bewertet. Auch operativ können viele überzeugen. Bei den aktuellen Favoriten ist für jeden Anleger etwas dabei: Immobilienkonzern Vonovia, Smallcap Defama und GECCI, Emittent einer 5,75%-Anleihe.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 18.06.2021 | 05:50

Hightech-Perlen im Fokus: TeamViewer, aifinyo, Cogia

  • Software

Die Welt wird immer digitaler und immer vernetzter. Daher gehören Hightech-Aktien zu den Highflyern an der Börse. Unternehmen wie Paypal, Palantir oder Zoom sind absolute Anlegerlieblinge. Auffällig ist, Hightech-Unternehmen haben ihren Sitz in den USA. In Deutschland gibt es wenige Innovationstreiber, doch es gibt sie. Zu ihnen gehört TeamViewer als einer der wenigen Technologieunternehmen im MDAX. Noch am Anfang stehen aifinyo und Cogia. FinTec aifinyo wächst profitabel und profitiert davon, dass inzwischen nicht nur Privatpersonen Online-Banking nutzen, sondern auch immer mehr Unternehmen. Von der Analyse der riesigen Datenmengen im Internet und Social Media profitiert Börsenneuling Cogia. Alle drei Aktien überzeugen derzeit mit positiven Meldungen.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 11.05.2021 | 05:30

Bis zu 100 % Kurspotenzial: Technologieaktien SAP, artec, aifinyo gefragt

  • Investments

An der Nasdaq starteten Technologieaktien am Freitag wieder durch. Die weltweite Leitbörse für Unternehmen aus dem Tech-Sektor profitierte von überraschend schwachen Arbeitsmarktdaten in den USA. Denn das Risiko schnell steigender Zinsen nimmt ab. Hohe Zinsen werden insbesondere für Wachstumsaktien als Risiko gesehen wird. Daher sollten Technologieaktien auch in den kommenden Wochen wieder stärker gefragt sein. Auch in Deutschland. Zu aussichtsreichen Titeln gehören DAX Schwergewicht SAP und aus dem SmallCap Bereich artec technologies, ein Anbieter von Sicherheitslösungen der künftig Blockchain einsetzen will, und FinTec aifinyo. Analysten sehen bis zu 100 % Kurspotenzial.

Zum Kommentar